„Leipzig liest“: Genießen wie Epikur

„Leipzig liest“, das spektakuläre und mitreißende Lesefest zur Leipziger Buchmesse, begeistert mit einem großartigen und überaus üppigen Angebot. Hedonisten können davon leicht Kopfschmerzen bekommen. Wahre Genießer wie deren Vordenker Epikur erfreuen sich anders. Sie meiden die Methode „All you can read“ und wählen stattdessen genussvoll aus.

Für Epikur begann Genuss mit dem Verzicht. Völlerei war nicht sein Ding. Am Anfang steht deshalb die kluge Entscheidung: Was bereitet mir die größte Freude? „Leipzig liest“, das Lesefest zur Leipziger Buchmesse bietet hierfür eine reichhaltige Auswahl, die für jeden Geschmack besondere Leckerli in hoher Stückzahl vereint.

Also: Über jeden der vier Tage vom 13. bis 16. März 2014 verteilt drei bis vier solcher Freudenspender genießen? Dann bliebe genug Zeit zum eindringlichen Verdauen – und zum Schauen an den vielen Ständen der Verlage auf den Geländen der Messe und des Lesefestes.

Damit auch das entspannt verläuft: Begegnungen mit Menschen, bei einem Getränk und in wohliger Diskussion über das Gesehene und Erlebte, geben der Sache eine besondere Würze und Note. Ohne dabei in Hast und Übersättigung zu geraten. Epikur würde die Leipziger Buchmesse einschließlich „Leipzig liest“ also in vollen Zügen genießen, weil er sich in diesem dichten Wald ein paar schöne Bäume zur Orientierung auswählen würde …

Ob nun besonders schöne Bücher oder wohlklingende Hörbücher, Kinderbücher oder Schulbücher, Belletristik oder Sachbücher, tiefgehende Fachliteratur oder spektakuläre Bildbände, griffige Comics oder leibhaftige Promis aus allen Genren, aktuelle Bestseller oder Schätze aus dem Antiquariat – das schreit nach Plan und Orientierungshilfen.

Diese Links ermöglichen als eine Art „Speisekarte der Buchmesse“ eine vorteilhafte Übersicht und Auswahl: Alle Details zur Buchmesse finden sich unter http://www.leipziger-buchmesse.de/ , speziell das Lesefest „Leipzig liest“ kredenzt sämtliche Optionen unter http://www.leipzig-liest.de/ und unter http://www.abooks.de/TL14/index.html finden sich Informationen zur 20. Leipziger Antiquariatsmesse im Rahmen der Leipziger Buchmesse.

Nicht zu vergessen: Der „Fokus Bildung“ im Rahmen der Buchmesse http://www.fokus-bildung-leipzig.de/ , der „Preis der Leipziger Buchmesse“ http://www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/de/ oder auch das Buchmesse-Gastland 2014, die Schweiz, unter http://www.auftritt-schweiz.ch/de , dann besonders die Autorinnen und Autoren http://www.leipziger-buchmesse.de/autoren/ , das stark frequentierte Special „Manga-Comic-Convention“ http://www.manga-comic-con.de/de/ sowie die schönen Bücher unter http://www.leipziger-buchmesse.de/Profil/Themenwelten/BuchkunstundGrafik/ .

Holger Gemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s