Schweiz: Mehr Mitglied als Gast

Kurios: Bezogen auf die Europäische Union liegt die Schweiz mittendrin und ist nicht dabei. Die Leipziger Buchmesse erlebte die Schweiz 2014 als Gastland, wirkt hieran aber seit Jahrhunderten als fester Bestandteil wertvoll mit. Ein sympathisches Kuriosum zugleich, das vertiefende Einblicke ermöglichte.

Ein Katalog der Leipziger Buchmesse aus dem Jahre 1595 belegt, dass schon damals ein Dutzend Buchhändler aus der Schweiz beteiligt waren. Und an einem solchen tatkräftigen Mitwirken der Schweizer hat sich bis heute nichts geändert, unabhängig vom Status.

Ein Beispiel dafür ist der sympathische Salis Verlag (www.salisverlag.com) aus Zürich, der feine und geistreiche Bücher publiziert und nach Einschätzung zahlreicher „Leipzig liest“-Freunde für eine Sternstunde des Lesefestes der Leipziger Buchmesse 2014 sorgte.

„Die Seismographie des Fragens“ heißt der Titel, der in Bührnheims Literatursalon (www.signiertebuecher.de) für diese Sternstunde sorgte – und zugleich auch unterstreicht, wie grenzübergreifend in der Schweiz trotz gegenteiliger Annahmen und auch Volksentscheide gedacht und gehandelt wird.

Der Autor Jörn Jacob Rohwer (www.jjrohwer.de) ist Wahl-Berliner und stammt gebürtig aus der Nähe von Rendsburg, wo die Wellen von Nord- und Ostsee miteinander schmusen. Gerade dieses Zusammenspiel des Autors mit dem perfekt dazu passenden Verlag schuf ein inhaltlich und grafisch schön gestaltetes Meisterwerk.

Dass der 1952 gegründete und in Deutschland überaus beliebte Diogenes Verlag (www.diogenes.de) ebenfalls aus Zürich stammt, ist nördlich der Alpen nicht grundsätzlich bekannt … Dass der Brunnen Verlag in Basel (www.brunnen-verlag.ch) und der Brunnen Verlag im hessischen Gießen (www.brunnen-verlag.de) einen gemeinsamen Ahnherrn besitzen, ahnt ebenfalls nicht jeder und ist ein weiteres Beispiel für die vielfach enge Verflochtenheit über offizielle Landesgrenzen hinaus …

Beim Gang über die Leipziger Buchmesse lassen sich zahlreiche Beispiele dafür finden, dass die Schweiz mehr Mitglied als Gast bei dieser Veranstaltung ist. Der Belz-Verlag (www.keybooks.ch) aus Hägglingen und das Antiquariat Gerber (www.gerbergallery.ch) aus Basel etwa bilden zwei weitere attraktive und hochkarätige Mitwirkende ab.

Der Auftritt der Schweiz (www.auftritt-schweiz.ch/de) als Gastland bei der Leipziger Buchmesse 2014 erschließt sich auch im Fazit für viele Gäste und Beteiligte als ein schmackhaftes Kräuterbonbon mit integriertem Nährwert, das der Leipziger Buchmesse eine angenehm abrundende Note gibt.

Holger Gemmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s